Schloss Bürgeln
Dem Himmel näher
Startseite Das Schloss Hochzeiten/Tagungen/Bestattungen Veranstaltungen Bürgeln Bund Patenschaften Lage Links & Partner
Schloss Bürgeln D-79418 Schliengen
Tel: 07626/237 e-Mail: direktion@schlossbuergeln.de

Veranstaltungen

Sonderführungen / Vorträge

Impressum: Herausgeber Schloss Bürgeln * D-79418 Schliengen Tel: 07626 237 Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.   Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.  Datenschutz Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.  Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.  Bildnachweis: Alle Innen- und Außenfotos ©Schloss Bürgeln  Technische Umsetzung, Grafik und Design: Schloss Bürgeln    
Gruppenführungen: Sonderführungen vertiefen interessante Themen der Kulturgeschichte Bürgelns. Sie haben die Gelegenheit, dabei Schlossbereiche aufzusuchen, die während der üblichen Führungen nicht zu besichtigen sind. Gerne können Sie ab einer Gruppengröße von mindestens 10 Personen eine der folgenden Sonderführungen buchen: Porzellan Führung: Thomas Hofer hat das Schloss in den vergangenen Jahren bereichert, vor allem auch mit Porzellan. Seinem Kunstsinn haben wir es zu verdanken, dass die einzigartige Porzellan-Sammlung wohlgeordnet in den Vitrinen der Räume zu sehen ist. Der Porzellan-Kenner stellt die Preziosen unserer reichen Sammlung vor. Höhepunkt seiner Führung wird zweifellos das Porzellan-Kabinett sein, das nach ihm benannt wurde. Schlossführung auf Alemannisch: Helene Stabenau erzählt Ihnen mit Leidenschaft in alemanischer Sprache die Geschichte von Schloss Bürgeln. Erleben Sie Schloss Bürgeln einmal ganz anders, in der Sprache des Markgräflerlandes. Schloss Bürgeln und seine Uhren:  Thomas Hofer beginnt die Uhrenparade im Salon mit einer Wiener Kaminuhr aus der Zeit um 1800 und führt duch die Kabinette und Suiten. Unter anderem sehen Sie außergewöhnliche Exemplare aus der Sammlung von Peter Hahn aus Müllheim. Eine Spezialität aber sind zweifellos die Deckenuhren, die zur Zeit der Propstei von einem monumentalen Uhrwerk angetrieben wurden, das heute unter dem Dach seinen Dienst für die Glocken und die Frontuhr versieht. Die Besichtigung des barocken Uhrwerks ist nur bei dieser Führung möglich. Ein weiteres Highlight ist eine unserer Gartenführung. Diese können wir Ihnen gerne ab einer Gruppengröße von 10 Personen anbieten. Lauschen Sie den Anekdoten unserer Schlossgärtner und lassen Sie sich begeistern von unserem bezaubernden Schlossgarten! Unsere ehrenamtlichen Schlossgärtner setzten sich beinahe täglich bei Wind und Wetter dafür ein, dass die wunderschöne Gartenpracht erhalten bleibt – herzlichen Dank hierfür!
Sonntag, 7. Oktober 2018 um 11.00 Uhr Eintritt 10.- Euro Sonderführung mit Wolfram Hartig Bürgeln vom Keller bis zum Dach – Was man sonst nicht zu sehen bekommt Eine „besondere“ Sonderführung zu Bürgelns verborgenen Schätzen, für die bei den normalen Führungen keine Zeit bleibt, mit Wolfram Hartig Wie viele Räume mag Schloss Bürgeln haben? Bei Führungen kommt man selten in mehr als acht und in die Rokoko-Kapelle. Mancher kennt noch das Marmorbad, das Prälatenzimmer oder die Geheimtreppe. Aber wer hat schon einmal die schroffen Felswände neben Sichler´s Weinkeller mit dem romanischen Eingangsportal gesehen? Wer hat sich mit den Stuckrätseln in den fürstlichen Gemächern im Obergeschoss befasst? Wer war schon einmal beim Masson´schen Uhrwerk und Geläut im aufwändig konstruierten Dachboden und weiß, warum sein Gehilfe, ein Schlosser aus Kandern, sein Leben im Zuchthaus von Pforzheim beenden musste? Bürgeln bietet mehr, als viele ahnen. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------- Sonntag, 10.03.2019 um 17.00 Uhr Eintritt 10.-€ Sonderführung mit Wolfram Hartig Bürgeln zwischen Propst und Prost Eine Spurensuche zur Fastnachtszeit mit Wolfram Hartig Der Kalender der Mönche kannte 180 Fastentage. Das bedeutete, ein halbes Jahr hungern und dürsten! Das war schwer zu befolgen. „Ora et labora – bete und arbeite“ stillte keinen Durst und füllte keinen Magen. Aber was bedeutete Fasten überhaupt? Was ordnete der Ordensstifter, der heilige Benedikt, genau an, welche Gelübde sollte ein Mönch befolgen? Gehörte die alkoholische Abstinenz auch dazu? Und welche Tricks und Hintertürchen fanden die Mönche, um die Regeln zu umgehen? In der altehrwürdigen Propstei auf dem Bürgelnberg eröffnen sich überraschende Einblicke. Der Weg führt von der erst jüngst entdeckten mittelalterlichen Kapelle über den Weinkeller, den sich im 20. Jahrhundert noch Richard Sichler zunutze gemacht hat,  und die Rokoko-Kirche hinauf in den Bildersaal zu Gutedel (Karl Friedrich von Baden-Durlach) und zu Rothaus-Bier (Fürstabt Martin Gerbert). Es erweist sich, dass die Mönche z´ Bürgeln uf der Höh´ mit den alkoholischen Verlockungen des Markgräfler Oberlandes ganz gut zurecht gekommen sind. Unterwegs werden weitere brennende Fragen beantwortet, wie etwa „Muss der Messwein rot sein?“ oder „Kann mangels Wassers auch mit Wein getauft werden?“ - Die Führung wird nicht ohne ein Gläschen Gutedel (oder gar mehrere) zu ertragen sein.